Alwine Deege

Leonhard Kohl Str. 7

B 4721 Kelmis

Kontakt / Infos

Email: alwine.deege@gmx.de

Tel. 0032 87 652065

oder 0241 5310053

Es ist etwas Großes, dieses Leben

Gedanken an einem Septembermorgen - Alwine Deege

Es ist etwas Großes, dieses Leben!

Zu leben ist das Größte überhaupt.

Wenn wir begreifen würden,

wie unsagbar wunderbar und groß das Leben ist,

würden wir jeden Morgen aufstehen mit dem Gefühl:

Ich lebe!!!

Wir würden hinaustreten in den neuen Tag

Und wahrnehmen,

wie einzigartig und wertvoll er ist, Würden wir diese einzigartige Chance begreifen,

die in jedem Augenblick dieses Tages liegt,

die Chance Mensch zu sein, zu fühlen, zu schaffen, zu wirken,

uns selber auszudrücken und zu verwirklichen,

unsere Kraft und unsere Liebe in diese Welt zu geben,

und den Menschen, denen wir begegnen,-

wir würden präsent sein, aufmerksam und achtsam,

jeden Augenblick,

würden keine Stunde etwas tun, was wir nicht sind,

sein, wie wir nicht sein wollen…

Wenn wir begreifen würden, dass wir von Gott kommen

Und der göttliche Plan sich so einzigartig und wunderbar in uns zeigt,

und dass nichts wichtiger ist,

als diesen Plan zu erfüllen,

nach diesem göttlichen, inneren Gesetz zu leben,-

wir würden jeden Abend zu Bett gehen und DANKE sagen, von ganzen Herzen,-

dafür, dass wir etwas erfahren durften, sein durften, erkennen konnten, wer wir sind,

Wenn wir ganz so leben,

wie Gott uns gemeint hat,

wenn wir ganz stimmig sind , übereinstimmen mit unserer inneren Stimme,

wenn wir der Melodie unserer Herzen folgen, wie immer sie ist,

und unser Lied singen,

unseren Tanz tanzen,

unseren Ton tönen,

und unseren Fußabdruck in diese Erde setzen,

wenn wir mit unseren Händen unsere Arbeit tun,

unsere Gedanken denken,

und  unsere Gefühle fühlen,

Wenn wir auf unsere Weise zu lieben versuchen, mit aller Angst und aller Tiefe,

mit aller Freude und allen Tränen leben,

dann sind wir diese göttlichen Wesen, die auf die Erde gekommen sind,

um menschliche Erfahrungen zu machen,

dann sind wir, wie wir sein sollen,

dann sind wir richtig.

„Einfach sein wie wir sind, einfach tun was wir tun

Auf der Erde gehen, mit unsern eig’nen Schuh’n

Und wenn wir da sind, wo wir hingehör’n

Dann kann unsre Freude nichts mehr stör’n“ heißt es in einem Lied

Danke!

Ich fühle mich jetzt gerade richtig.

Fühle, dass ich mich lebe!

Ich fühle mich im Einklang, mit mir, mit meinen inneren Plan, meinem göttlichen Kern,

jetzt in diesem Augenblick,-

Ich trete hinaus in den Septembermorgen, die Winde rauschen in den Bäumen,

die Natur wird herbstlicher aber es ist noch warm,

in mir ist eine unglaubliche Freude,

Ich lebe!